slip rings made by LTN for machines for the production of plastic fabric

Maschine zur Herstellung von Kunststoffgewebe

Maschine zur Herstellung von Kunststoffgewebe

Bigbags sind große Säcke aus Kunststoffgewebe zum Transport von Schüttgut. Sie fassen bis zu 1.300 Liter und müssen entsprechend stabil sein. Der Technologieführer für Fertigungsmaschinen zur Herstellung solcher Säcke setzt auf Schleifringe von LTN.

Ausführliche Beschreibung der Anwendung

Beschreibung Problem:

Bei der Fertigung der BigBags in unterschiedlichen Größen setzen die Endkunden auf Kunststofffäden aus eigener Herstellung. Vorbereitend zum Fertigungsprozess werden die Fäden über mehrere beheizte Umlenkrollen erwärmt und gestreckt. Für die Stromversorgung der Heizung in den Umlenkrollen kommen Schleifringe von LTN zum Einsatz. Diese Schleifringe müssen mit einer sehr hohen Drehzahl arbeiten, was auch zu einem schnellen und hohen Verschleiß vor allem der Kontaktbürsten führt. Gerade so hoch beanspruchte Schleifringsysteme haben per se das Problem einer dauerhaft zuverlässigen elektrischen Kontaktgabe, da es beim Schleifkontakt immer zu mechanischem Abrieb und Verschleiß kommt. Gefragt ist also eine möglichst wartungsarme Schleifring-Lösung. Zudem soll die Lebensdauer der Bürsten überwacht werden können, um die Stillstandzeiten der Maschine möglichst zu minimieren. Zuletzt ist auch ein servicefreundliches Design gefordert, d.h. der Austausch verschlissener Kontaktbürsten soll direkt beim Kunden erfolgen können.

 

Beschreibung Lösung:

LTN löste die Probleme durch mehrere Modifikationen. So wurde der hohe Verschleiß durch Verwendung eines verschleiß-optimierten Bürstenwerkstoffes gesenkt. Die Verschleißkomponenten wurden zusammen mit ihrem Befestigungsträger als ein komplettes Modul aufgebaut und können im Wartungsfall problemlos beim Kunden ausgetauscht werden. Gleichzeitig kann der kostenintensive restliche Teil des Schleifrings (Rotor, Gehäuse, Lagerung, elektrische Anbindung) weiter verwendet werden. Das reduziert die Kosten eines Austauschs drastisch.

Komplexer ist die Forderung einer Verschleißüberwachung umzusetzen. Doch LTN bietet hier mit dem integrierten System namens DWD (Direct Wear Detection) eine patentierte Lösung der direkten Verschleißüberwachung. Durch die mechanische Abnutzung erkennt sie den Verschleißzustand des Schleifrings und warnt rechtzeitig vor dessen Ausfall - Stichwort "vorbeugende Instandhaltung". Bei Erreichung einer bestimmten Verschleißgrenze erzeugt jede einzelne Bürste unabhängig von den anderen über einen potentialfreien Kontakt einen elektrischen Auslöseimpuls in einem separaten Überwachungsstromkreis. Die direkte Verschleißüberwachung von LTN für Lastschleifringe ist modular konzipiert und erlaubt den Einsatz der Technologie für ein weites Anwendungsfeld bei vielen unterschiedlichen Baugrößen.

Branchen

Resolver von LTN in gekapselter Bauform
Zur Produktauswahl

Wir bieten passende Produkte für diese Anwendungen

Kontaktmöglichkeiten im Bereich Engineering
Zum Engineering

Wir entwickeln maßgeschneiderte Lösungen für diese Anwendungen