video transfer via a slip ring solution made by LTN in support arm lamps

Tragarmleuchte

Tragarmleuchte

OP-Leuchtensysteme sind aus keinem Operationssaal mehr wegzudenken. Neben der Beleuchtung erfüllen sie auch oft den Zweck der Videodokumentation medizinischer Vorgänge. Wir fokussieren hier die Videodatenübertragung per Schleifringlösung in einer Tragarmleuchte.

Ausführliche Beschreibung der Anwendung

Beschreibung Problem:

Zu Dokumentationszwecken, für Schulungen oder zur genauen Analyse von Operationen werden diese heute meist gefilmt. Deshalb werden in OP-Leuchtensystemen häufig auch HD-Kameras verbaut, die das Geschehen am Operationstisch aus idealer Position dokumentieren.

Die Tragarmleuchten müssen in alle Richtungen schwenkbar sein. Schleifringtechnik in den beweglichen Trägersystemen sorgt für eine verlustfreie Übertragung von Strom und hochauflösenden Videosignalen zwischen beweglichen Bauteilen. Die technische Herausforderung hierbei ist die richtige Auswahl der Schleifring-Kontakttechnik im Zusammenspiel mit passenden Kabeln und Steckern für die Video- bzw. Datenübertragung. Aufgabe von LTN war es, hochauflösende HD-SDI-Videoaufnahmen mit einem Datenvolumen von 3 Gbit/s störungsfrei zu übertragen. Darüber hinaus sollten die Schleifringe steckbar und robust sein und auch nachträglich in ein Tragarmsystem integriert werden können.

 

Beschreibung Lösung:

Bei Tragarmsystemen herrscht oft Platzmangel in der Einbausituation. Der Drehstecker-Schleifring SA030 von LTN ist am besten für diese anspruchsvolle Aufgabe geeignet. Durch eine kleine Abänderung der Kunststoffkörper konnten die für Hochfrequenz ausgelegte Drehkupplungen im Zentrum der Drehstecker integriert werden. Für die Steckbarkeit der Drehkupplung sind die gefederten Kontaktbänder so befestigt, das diese nicht herausfallen können. Anschließend werden die Schleifringe mit einer 75-Ohm-Koaxialleitung verdrahtet. Zwischen den Drehsteckern sind die Verbindungsstellen mit Miniatur-Koaxialsteckern verbunden. Diese speziell angefertigten Stecker haben ein sehr schlankes Gehäuse aus Kunststoff, was den Vorteil hat, dass sie vor undefiniertem Metallkontakt geschützt sind. Da die Kontakte verschraubt werden können, sind sie auch gegen unbeabsichtigtes Lösen gesichert. Insgesamt besteht nun ein Kabelbaum aus 3 Schleifringen SA030 in einer Reihe mit einer Gesamtlänge von ca. 5 Meter und beinhaltet einen Stecker zum Anschluss an die Kamera, einen zum Anschluss an die Deckenversorgungseinheit, sowie je nach Ausführung einen Miniatur-Koaxialstecker zum Trennen des Kabels innerhalb des Federarms.

Resolver von LTN in gekapselter Bauform
Zur Produktauswahl

Wir bieten passende Produkte für diese Anwendungen

Kontaktmöglichkeiten im Bereich Engineering
Zum Engineering

Wir entwickeln maßgeschneiderte Lösungen für diese Anwendungen